Der Kleiderschrank

Es war ein regnerischer Herbsttag in Providence und wie so oft hatten sich die beiden Brüder Chris und Jerry mal wieder in den Haaren. Grund war wie oft die Angst des jungen Chris vor seinem Kleiderschrank. Er fürchtete, dass ein Ding in diesem wohnen würde, das ihn des Nachts holen will.

Doch nicht nur von seinem Bruder wurde der verängstigte Junge wegen seiner Angst geneckt, auch einige seiner Freude wurden nicht müde, ihn deswegen aufzuziehen und zu verspotten. Als ihn an diesem Tag noch einige seiner Klassenkameraden besuchten, schien die Situation zu eskalieren. Insbesondere Jerry spottete wieder gegen seinen Bruder und versuchte ihn, dazu zu drängen, in den Schrank zu gehen.

Der junge Chris konterte und meinte, Jerry solle doch in den dunklen Schrank gehen, wenn er doch so mutig ist. Er würde schon merken, wenn ihn das Ding holen kommt. Jerry nahm die Chance war und sagte, wenn er es 5 Minuten in dem Schrank aushalte, müsse sein kleiner Bruder die selbe Zeit darin verbringen – widerwillig aber aufgrund des befürchteten Spottes stimmte dieser zu.

Im Zimmer des Jungen und unter den Augen der Freunde ging der große Bruder in den dunklen Wandschrank, schloss die Tür hinter sich und schrie kurz daraufhin verängstigt. Die Kinder dachten an einen Streich – erst als es plötzlich still wurde, machten sie sich Sorgen.
Nach einigen Minuten öffneten sie besorgt die Tür, doch nur noch die Kleidung des Jungen war vorzufinden. Jerry war spurlos verschwunden.

Anmerkung & Erklärung: Die Geschichte vom schrecklichen Kleiderschrank ist recht alt, da sie auf kindlichen Ängsten beruht. Entsprechend oft findet sie deshalb auch Einzug in Filme (etwa Boogeyman) und Serien. Auch bei der Serie X-Faktor wurde sie bearbeitet.

Picture (CC) by KateMonkey

8 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

und is des nun wahr oder nich ich meine x factor wird sich wohl kein schice ausdenken

Anonym hat gesagt…

neeeein, X-Factor denkt sich doch keine scheisse aus, hahahaha. Die klauen nur irgendwelche Geschichten die sich ein anderer vor ihnen ausgedacht hat und rumerzählt.

Anonym hat gesagt…

Die Geschichte ist wahr, was aber nicht erwähnt wird, ist die Tatsache, daß der Junge nach eniger Zeit wieder auftauchte. ;)
Das ganze war nämlich ein von ihm gut geplanter Streich, bei dem er durch einen selbstgebastelten Geheimgang entkam und sich zunächst auf dem Dachboden und dann bei einem Freund versteckte.

Anonym hat gesagt…

hahaha...x-faktor wird sich ja wohl keinen scheiss ausdenken..das ist ja voll niedlich

Anonym hat gesagt…

muss nicht heissen,den es verschwinden immer wieder leute auf mysteriöse weisse,wie vor einigen monate eine frau die einen autounfall hatte mitten auf einen feld ihr auto liess und rum irrte bis ein mann in schwarz gekleidet an hielt und sie mit nahm..und seit dem ist sie mysteriös verschwunden.
Frag mich echt ob das nicht der Tod war...den es gab zeugen sie in das seltsame auto zu dem mann gestiegen sei,frage mich zudem wieso diese zeugen der verletzten und verwirrten frau nicht geholfen haben...
Wir bewegegen uns eh in Parallel ebenen,andere verschwinden dort und die anderen werden einfach opfer eines mordes.
Aber ich denke es gibt genug menschen die in eine andere ebene dimension verschwunden sind...ich hoffe die haben es besser als hier.
Ein Kleiderkasten in einer anderen welt,super ich geh da freiwillig rein!

Anonym hat gesagt…

@ den über mir

kling wie ne typische UL^^

Michi hat gesagt…

Passt zu X-Factor :D

Anonym hat gesagt…

mir ist das gleiche mit meiner schwester passiert! seit dem habe ich alle kleiderschränke aus meiner wohnung verbannt und benutze nur noch kleiderständer! ohne scheiss!!!!